SPD Vogelsberg
Gerechtigkeit macht stark.

SPD: Bessere Ausstattung und zusätzliche Stellen für handlungsfähige Polizei unabdingbar Weiterlesen »

Viel Gesundheit, Glück und Erfolg in 2017

Pressemitteilung:

18. Januar 2017
Innere Sicherheit

Nancy Faeser: Hessische Polizei leidet unter schlechten Arbeitsbedingungen – und Minister Beuth duckt sich weg

Die innenpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Nancy Faeser, hat der Landesregierung vorgeworfen, die Polizistinnen und Polizisten im Land systematisch zu verheizen. Inzwischen wendeten sich Beamtinnen und Beamte im Wochentakt an die Öffentlichkeit und beschrieben in drastischen Worten die nicht mehr zumutbare Arbeitsbelastung, den hohen Krankenstand und die enorme Frustration bei der hessischen Polizei, sagte Faeser am Mittwoch in Wiesbaden. „Aber statt die alarmierenden Berichte von der Basis ernst zu nehmen und unsere Polizei personell zu stärken, duckt sich der Innenminister weg. Herr Beuth versteckt sich hinter seinem Pressesprecher und den Polizeipräsidenten, die er zum Abwiegeln und Beschwichtigen vorschickt. Eine verantwortungsvolle Amtsführung sieht anders aus“, so Nancy Faeser.

Pressemitteilung:

02. Januar 2017

Nancy Faeser: Landesregierung täuscht über die wahre Lage bei der hessischen Polizei

Polizei

Die Generalsekretärin der SPD in Hessen, Nancy Faeser, hat die Landesregierung für deren Aussagen zur Situation der Polizei im Land scharf kritisiert. Faeser, die auch innenpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag ist, warf der Regierung vor, die Lage der Polizeibeamtinnen und –beamten in Hessen schönzureden. „Wenn der Innenminister verlautbaren lässt, die Besoldung der Polizei in Hessen befinde sich in allen Stufen auf einem hohen Niveau, dann ist das eben falsch. Hessen hat seinen Beamtinnen und Beamten – und damit auch den Polizistinnen und Polizisten im Land – erst eine Nullrunde verordnet und dann das aktuelle Besoldungsdiktat erlassen, das die Betroffenen mit einem Prozent mehr pro Jahr abspeist. Die Beihilfe im Krankenfall wurde gekürzt, das Weihnachts- und das Urlaubsgeld ebenfalls. Inzwischen verdienen hessische Polizeibeamtinnen und –beamte, die tagtäglich den Kopf für unsere Sicherheit hinhalten, weniger als in den allermeisten anderen Bundesländern. Das sind die Tatsachen, auch wenn Schwarz-Grün sie nicht wahrhaben will“, sagte Nancy Faeser.

Pressemitteilung:

23. Dezember 2016
Informationen an alle Haushalte:

Aktuelle Ausgabe des "Extra-Tipp" der SPD-Kreistagsfraktion Vogelsberg

Politik lebt vom Engagement der gewählten Vertreter und dem Interesse der Bevölkerung an der politischen Entwicklung. Aus diesem Grund informiert die SPD-Kreistagsfraktion in einem "Extra-Tipp" während der Wahlperiode über unsere Arbeit für den Vogelsbergkreis. Die in der 51. Kalenderwoche kreisweit verteilte Ausgabe des "SPD Extra-Tipp 12/2016" können Sie unter folgendem Link als PDF-Dokument herunter laden: Extra-Tipp SPD-Fraktion Vogelsbergkreis 12/2016 (PDF-Dokument)

Pressemitteilung:

Vogelsbergkreis, 21. Dezember 2016

SPD: Bei der Polizei im Vogelsbergkreis sind aktuell rund 24.900 Überstunden aufgelaufen

Sozialdemokraten fordern besser ausgestattete und handlungsfähige Polizei mit ausreichenden neuen Personalstellen im Vogelsbergkreis.

VOGELSBERGKREIS. Allein die Größe der Zahl sollte zum Nachdenken anregen: Bei der Polizei im Vogelsbergkreis sind mit Ablauf des 30. September 2016 insgesamt rund 24.900 Überstunden aufgelaufen. Dies teilte der Hessische Innenminister Peter Beuth (CDU) auf eine vom SPD-Kreisvorsitzenden Swen Bastian initiierte Kleine Anfrage der SPD im Hessischen Landtag mit. Die Mehrarbeitsstunden verteilen sich mit rund 6.000 Stunden auf die Polizeidirektion Vogelsberg mit der Regionalen Kriminalinspektion sowie rund 8.700 Überstunden bei der Polizeistation Alsfeld. Im Bereich der Polizeistation Lauterbach einschließlich der Polizeiposten Schlitz und Schotten sind rund 10.200 Überstunden zusammengekommen.

Pressemitteilung:

Vogelsbergkreis, 20. Dezember 2016
Bundestagswahl:

Jana Planz aus Zell und Conny Hentz-Döring aus Frischborn sind weitere Kandidatinnen für die SPD-Landesliste

VOGELSBERGKREIS. Nach dem bei der SPD in allen drei Vogelsberger Wahlkreisen bereits die Aufstellung der Kandidatinnen und Kandidaten zur Bundestagswahl abgeschlossen ist, zeigt sich der SPD-Unterbezirksvorstand zufrieden mit den Ergebnissen. Neben der mit großer Mehrheit erfolgten Aufstellung der beiden Bundestagsabgeordneten Birgit Kömpel und Bettina Müller sowie von Matthias Körner, der im Wahlkreis Gießen/Alsfeld die Nachfolge von Rüdiger Veit antreten möchte, finden sich auch zwei Vogelsbergerinnen auf der Kandidatenliste der SPD zur Bundestagswahl: Jana Planz aus Romrod-Zell und Conny Hentz-Döring aus Lauterbach-Frischborn sind weitere Bewerberinnen der SPD für die Landeliste zur Bundestagswahl.

SPD Vogelsberg

Sitemap